Karos und Perlen – Die Trends für Herbst / Winter 2018

Es war mal wieder soweit! Die Berliner Fashion Week stand an und nichts konnte uns am letzten Donnerstag aufhalten - nicht einmal Orkan "Friederike"! Unser Ziel war es wie immer die kommenden Kollektionen unserer Lieblingsmarken auf den Messen Panorama und Premium anzuschauen und kommende Trends für Sie zu identifizieren.

Aber klären wir zunächst die wichtigste Frage: Was zieht man am besten zur Fashion Week an, wenn es regnet und stürmt? Schließlich machen wir uns auch auf einen langen und auch anstrengenden Tag gefasst.

Wir entscheiden uns bei Outfit #1 für ein Lederkleid kombiniert mit hochhackigen Overknees und einer beigen Bomberjacke. Outfit #2 setzt auf eine hochgeschnittene High-Waist-Jeans, ein weißes T-Shirt mit kleinem Herzchenprint, grauen Blazer und knalligen, roten Sock Boots mit kleinem Kittenheel.

Pünktlich zur Eröffnung der Panoramamesse um 9 Uhr morgens treffen wir in Berlin ein. Die Bahn hat uns nicht enttäuscht und gestärkt von einer Gulaschsuppe zum Frühstück sind wir voll motiviert. Auf unserem Plan: Milano, Fransa, Dogo, Oui, SET und camel active besuchen, Kollektionen anschauen, alte Freunde und Bekannte treffen und Ausschau halten nach Gemeinsamkeiten zwischen den vielen Marken und Trends.

Uns fällt als erstes auf, dass es nicht mehr drastisch knallig, bunt und durcheinander aussieht wie zur Frühjahrs-/Sommermesse. Man sieht immer noch großflächige Muster und auch der Leoprint wird uns erhalten bleiben, aber diesmal nicht kombiniert mit blau-gestreiften Blusen.

Stattdessen dominiert farblich gesehen grau - und dies am liebsten im Glencheck-Karomuster. Ob in der Variante grau-schwarz-weiß oder mit kleinen Farbakzenten in rot oder blau, an Karos werden wir nicht vorbeikommen. Wir sehen sie an Hosen, Röcken, Jacken, Blusen, Shirts, Pullovern und Schuhen. Damit lässt sich auch leicht der geliebte Allover-Karo-Look kreieren.
Kombiniert werden die grauen Karokleidungsstücke gerne mit beige oder kräftigen Farben wie pink und grün. Auch gelb haben wir gesichtet, allerdings nicht so auffällig.

Den nächsten spannenden Trend, den wir ausfindig machen konnten, sind Perlen! Wer hätte das gedacht? Statt als Ohrring, Kette oder Armband, werden wir ab Herbst Perlen an Jeans, Pullover, Mützen und Stirnbänder tragen. Wie beim Schmuck muss man hier auf die Qualität der Perlen und die Verarbeitung achten. Schließlich möchte niemand, dass diese nach dem ersten Waschgang abfallen. Wir haben für uns festgestellt, dass Perlen sehr elegant aussehen können, wenn sie vereinzelt und nicht flächendeckend eingesetzt werden.

Bei den Schnitten bleiben uns feminine Volants, Rüschen und Trompetenärmel auch weiterhin erhalten. Dazu kommen luftige Ballonärmel und kastige, eher kurze Oberteile. Die Material sind auch eher klassisch, ergänzt mit Oberteilen aus Samt, Chenille oder Spitze.

Darüberhinaus entdecken wir bei Dogo nicht nur neue Prints, sondern auch neue Designs für Rucksäcke und Schuhe. Besonders hat es uns der Sneaker mit hohem Schaft angetan.

Camel active überzeugt mit neu-entwickelten Parkas, Woll- und Daunenmäntel. Auch die Daunenjacken erscheinen in neuen, leuchtenden Farben.

Um 16 Uhr sind wir erschöpft, aber zufrieden mit unseren Eindrücken. Die Bahn hat den Zugverkehr eingestellt und wir bereiten uns auf das nächste Abenteuer vor - den Heimweg!

Karos und Perlen – Die Trends für Herbst / Winter 2018